Die Klassenfahrt der 10e

Die Klasse 10e war vom 28.09. bis 02.10.2020 zur Klassenfahrt in Hamburg. Wir waren direkt am Hauptbahnhof in einem Hostel untergebracht und konnten von dort aus die Stadt erkunden.

Am ersten Tag haben wir von der Fähre aus die Nachtlichter des Hamburger Hafens bewundert. Vorbei am Altona Fischmarkt, Övelgonne und Finkenwerder haben wir die kalte Brise um unsere Nasen genossen und unsere Seetauglichkeit im Zuge der einstündigen Fahrt erprobt.

 

Am Dienstag wartete die nächste Herausforderung auf uns. Nach einer wunderbaren Aussicht von der Elbphilharmonie aus wagten wir uns in Kleingruppen in den Hamburger Dungeon, flüchteten dort gemeinsam mit den Darsteller*innen vorm Hamburger Stadtbrand 1842, waren Teil einer Gerichtsverhandlung, auf der unsere Lehrerinnen der Hexerei bezichtigt wurden, bekamen eine Lehrstunde über die Pest, meisterten gemeinsam den Spiegelsaal und vieles mehr.

 

Am Mittwoch war Ausdauer gefragt. Unsere Füßen haben einige Kilometer zurücklegen dürfen. Eine Pause haben wir ihnen im Park Fiction bei einer kühlen Brause gegönnt, während wir unsere Nasen diesmal in die Sonne hielten. Und ja, wir hatten an vielen Tagen wunderschönen Sonnenschein und in dieser eigentlich so regnerischen Hafenstadt nie auch nur einen Tropfen Regen abbekommen(!). Nach einer Runde durch Sankt Pauli endete unsere Tour im Planetarium, in dem wir mit Neil Armstrong und Buzz Aldrin bis auf den Mond reisten – diesmal zum Glück entspannt sitzend.

 

Das Highlight wartete auf Donnerstag auf uns: der Heide Park. Von Desert Race über Flug der Dämonen bis zum Scream, in dem wir 2 Sekunden (gefühlt 2h) lang frei in die Tiefe fielen und entweder so laut schrien wie noch nie zu zuvor oder erst gar nicht schreien konnten. Dieser Tag endete mit einem umfangreichen Snackbuffet und dem Geburtstag einer Mitschülerin, für die wir 0 Uhr in Flüsterlautstärke mit unseren Lehrerinnen zusammen Happy Birthday sangen.